Startseite pack ma´s Seminarinhalte Umsetzung Referenzen Team Anmeldung
Prävention aus einer Hand

Die Schule soll ein Ort der Sicherheit und des Miteinanders sein.

Die Kinder und Jugendlichen wünschen sich einen friedlichen und behüteten Aufenthalt, ohne Ängste und Anfeindungen.


Die Eltern wünschen sich, dass ihre Kinder in der Schule sicher sind und die Lehrkräfte in der Lage sind dafür zu sorgen.


Und die Schule mit dem gesamten Lehrkörper hofft auf ein friedvolles Miteinander in einer funktionierenden Gemeinschaft.

Der Präventionskurs „Pack ma`s“ kann helfen, diese Ziele zu erreichen.



Hierbei handelt es sich um ein Präventionskonzept, dass es Ihnen als Lehrkraft oder Sozialarbeiter/in an einer Schule ermöglichen soll, sowohl vorbeugend die Grundlagen für einen friedlichen Umgang innerhalb der Schule zu legen, als auch im Konfliktfall die geeigneten Maßnahmen zu treffen, um adäquat dagegen wirken zu können.

Pack ma`s ist entstanden aus dem Präventionskonzept der Münchner Polizei „zammgrauft“, das bereits seit 2001 äußerst erfolgreich in München angewendet wird. Dessen Wirksamkeit wurde von der Ludwigs-Maximilian-Universität München im Rahmen einer Wirkungsstudie im Jahre 2011 festgestellt.

Im Unterschied zu vielen Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungskursen werden bei „pack ma`s“ nicht direkt die Schüler trainiert. Vielmehr werden Sie als Lehrkraft oder SozialarbeiterIn der Schule durch das Seminar befähigt, selbst mit den Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Denn nur durch Ihr nachhaltiges und langfristiges Arbeiten kann wirksame Präventionsarbeit umgesetzt werden - und wer kann dies besser leisten als die Schule selbst? Im Gegensatz dazu haben Kursangebote für Kinder und Jugendliche, die nur wenige Stunden dauern, meist keine lang anhaltende Wirkung!