Prävention aus einer Hand
Startseite fairnetzen Seminarinhalte Umsetzung Referenzen Unser Team Anmeldung

Fairnetzen ist als Multiplikatorenschulung konzipiert. Es wird häufig angeführt, externe Trainer seien für Kinder stets spannender, interessanter und  besser ausgebildet für das Thema. Der Nachteil dieser Herangehensweise ist jedoch häufig die Tatsache, dass es dabei an Nachhaltigkeit fehlt.

Diese Inhalte und Themenbereiche werden den Kindern zunächst in Form von Übungen, Rollenspielen und weiteren pädagogischen Methoden vermittelt. Man wählt sich dazu am besten eine bestimmte Jahrgangsstufe aus, in der das Konzept dann jährlich einmal durchgeführt wird. Die Umsetzung dauert in der Regel 8 Sunden, die in mehrere kleine Einheiten aufgeteilt werden können, oder an zwei aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt werden.


Im Anschluss erfolgt eine intensive Nachbesprechung des Erlebten und Erlernten sowie eine Vertiefung mittels altersgerechter Kurzfilme. Schließlich werden aus den gemachten Erfahrungen gemeinsame Vereinbarungen, Leitsätze sowie persönliche Vorsätze  erarbeitet. Diese Vereinbarungen und Leitsätze sind für die Kinder von großer Bedeutung, denn sie sollen ihnen helfen, im Umgang mit den „Neuen Medien“ selbst den richtigen Weg zu finden.

Außerdem sollten die Eltern im Rahmen einer Informationsveranstaltung ebenfalls für das Thema Medienkompetenz sensibilisiert werden. Im Konzept enthalten ist dazu ein Elternvortrag als Powerpointpräsentation.