Prävention aus einer Hand
Fairnetzen
packmas
Maßhalten

Es wäre ein Versäumnis, wenn einem dieser Gedanke erst  käme, wenn der Krisenfall bereits eingetreten ist, sei es aufgrund eines Gewaltereignisses, des Abrutschens in die Sucht, exzessiver Nutzung neuer Medien oder ähnlicher Ereignisse. Meist wäre dann eher eine konsequente Intervention, wenn nicht gar eine Therapie notwendig.

Zurecht haben wir jedoch seit langem erkannt, dass durch eine frühzeitige und durchaus auch anlassunabhängige Präventionsarbeit sehr viel bei den Kindern und Jugendlichen zu erreichen ist. Dadurch werden diese naturgemäß besser auf das Leben mit all seinen Verführungen, plötzlichen Ereignissen und Unabwägbarkeiten vorbereitet.

Unser Programm bewirkt in der alltäglichen pädagogischen Arbeit einen geradlinigeren, vertrauensvolleren und respektvolleren Umgang miteinander. Außerdem macht es durch die interaktive Vermittlung der Inhalte auch noch großen Spaß, so zu arbeiten.

Hat man nun als Lehrkraft oder Sozialarbeiter/in die Notwendigkeit und den Wert präventiver Arbeit erkannt, stellen sich einem viele Fragen:

Wie? Wer? Was? Wann?

Aus dieser Unsicherheit heraus wird häufig viel Zeit, Energie, Ressource und letztendlich auch Geld investiert, ohne so recht zu wissen, ob das, was man tut, eigentlich auch Sinn macht und den angestrebten Zweck erfüllt.

Unser Team beschäftigt sich mit dem Thema Prävention seit nunmehr über 20 Jahren. Unsere Projekte resultieren aus Konzepten, die im Rahmen unserer polizeilichen Präventionsarbeit unter anderen Namen entstanden sind und von uns weiterentwickelt wurden.

Viele Menschen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, möchten diesen auch präventive Inhalte vermitteln.


Alle Projekte basieren auf dem Prinzip, nicht unmittelbar mit den Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, sondern Lehrkräfte und Pädagogen/innen im Rahmen einer Trainerausbildung dazu zu befähigen, die Konzepte selbständig in den jeweiligen Einrichtungen mit der Zielgruppe durchzuführen.



Alle Projekte wurden teils mehrfach evaluiert und blicken auf eine jahrelange Entwicklungszeit zurück.

Auf diese Weise ist es möglich, ohne vorher Experte auf einem der Themengebiete gewesen zu sein, nachhaltige, zielgruppenorientierte und effektive Präventionsarbeit in leisten.

Impressum